Loading Events

Veranstaltungs Listennavigation

Juni 2018
03

Ein Rendez-Vous – Film trifft Analytische Psychologie: “Der Englische Patient”

ReferentIn: v.Ballmoos, Kaschützke, Momma-Lavall
Konstanz - Hofhaus im Paradies,
Brauneggerstrasse 34a Konstanz, 78462

Der Liebe entkommst Du nicht – Treue und Betrug, Liebe, Krieg und Freundschaft anhand des Films “Der Englische Patient” In der Reihe Ein Rendez–Vous – Film trifft Analytische Psychologie zeigen wir in beeindruckenden Bildern und Erzählsträngen zum Thema Liebe und Beziehung im Krieg den Film Der Englische Patient.   Während des zweiten Weltkrieges pflegt Hana, eine junge kanadische Krankenschwester, in einem verlassenen toskanischen Kloster den ungarischen Grafen Almásy, der mit seinem Flugzeug über der nordafrikanischen Wüste abgeschossen wurde und bis…

Erfahren Sie mehr »
15
€10

VORTRAG > Die Geheimnisse des “Roten Buches” <

ReferentIn: Henning Weyerstraß
Bildungszentrum Konstanz - Wessenbergsaal

Ein Buch, bereits im Jahre 2009 erschienen, macht Karriere. Es ist ein riesiges Werk, in 16 Jahren entstanden und vor 100 Jahren begonnen. Die Inhalte können nur schwer auf einfache Weise beschrieben werden. Man kann sie vorsichtig umrunden, Einzelheiten betrachten und sich vorsichtig und respektvoll nähern. Was ist das? – fragt man sich. Ein Evangeliar? Eine Dokumentation, eine Geschichte? Keine der Kategorien scheint hier zu greifen. … Die Entstehungsgeschichte der Analytischen Psychologie von C.G. Jung, handgeschrieben und gemalt wird offenbart.…

Erfahren Sie mehr »
September 2018
21
€10

VORTRAG > Frida Kahlo: Leiden – Kunst – Identität <

ReferentIn: Dr. phil. Kathrin Asper, Meilen (CH)
Kulturzentrum am Münster - Wolkensteinsaal,
Wessenbergstr. 41/43 Konstanz,
+ Google Karte

Die mexikanische Malerin Frida Kahlo (1907-1954)  erkrankte mit sechs Jahren an Polio und erlitt mit 18 Jahren einen traumatischen Unfall, der sie lebenslänglich prägte. In ihren Bildern vermittelt sie eine tief existentielle Botschaft. Der Kern ist ein lebenslängliches Ringen um Balance zwischen Licht und Dunkelheit. Der archetypische Gehalt ihrer Kunst ist im christlichen und mexikanischen Hintergrund angesiedelt. Ihre Kunst, realitätsnah und symbolisch, drückt ihre Erfahrungs- und Sehnsuchtswelt aus. Dr.phil.Kathrin Asper, Psychoanalytikerin, Psychotherapeutin, ISAP,ASP,SGAP,Meilen, Schweiz, Buch: Verlassenheit und Selbstentfremdung, Zugänge zum…

Erfahren Sie mehr »